_
Von grünzu orange.
Newsroom

Von grün
zu orange.

31.12.2018
Alles neu macht der Jänner. Das Wichtigste aber bleibt: die Nähe zu den Kund*innen, die unschlagbaren Konditionen und die genossenschaftliche Ausrichtung.
Mit dem Jahr 2019 ändert sich das Erscheinungsbild der Raika Ritten: Die Bank bekommt ein neues Logo und eine frische Farbe. Werte wie Solidarität und Verantwortung bleiben. Direktor Oswald Mair über Wirkung und Wandel der Bank.

Die Raika Ritten tritt ab Jänner 2019 mit einem neuen Logo auf. Warum?
Oswald Mair: Unsere Raiffeisenkasse wird mit 1. Jänner 2019 der nationalen Bankengruppe CCB angehören und somit nicht mehr Teil der Raiffeisen Geldorganisation (RGO) sein. Diese einschneidende Veränderung hat uns dazu bewogen, mit Beginn des neuen Jahres unserem Auftritt nach außen ein neues Bild zu geben und entsprechend Farbe und Form des Logos zu ändern. Wenngleich wir uns in einer modernen, „anderen“ Art und Weise präsentieren, bleiben wir weiterhin eine Raiffeisenkasse, die die Werte von Friedrich Wilhelm Raiffeisen in den Mittelpunkt stellt und nach dessen Grundsätzen handelt. An unserem Angebot, an der Kundennähe und an der genossenschaftlichen Ausrichtung ändert sich nichts: Wir sind weiterhin das eigenständige Unternehmen mit der Bezeichnung „Raiffeisenkasse Ritten Genossenschaft“.

Was erwartet die Kundinnen und Kunden?
Oswald Mair: Das neue Erscheinungsbild stellt im Grunde keinen Neubeginn, sondern vielmehr eine Fortführung der bewährten Geschäftsstrategie dar. Das erwarten und verlangen unsere Mitglieder, Kundinnen und Kunden auch. Unser Bestreben ist es, die Dienstleistungen und Angebote weiter zu verbessern, zu diversifizieren und vor allem zeitgemäß zu gestalten. Mit dem Beitritt zur Bankengruppe der CCB stehen uns moderne Infrastrukturen zur Verfügung, die uns vor allem im Bereich der Informationstechnologie beruhigt auf die anstehenden Neuerungen und Umbrüche der kommenden Jahre blicken lassen. Zudem ermöglicht es die Gruppe den Mitgliedsbanken durch hochwertige zentralisierte Dienstleistungen, Synergien zu nutzen und damit Kosten zu reduzieren. Wir können durch die Einbindung in eine große Gruppe am aktuellen Wissens- und Informationsstand teilhaben, als lokal verwurzelte Bank an passenden Angeboten feilen und sie unseren Kundinnen und Kunden weitergeben. Das wird sich in den nächsten Monaten im Versicherungswesen, in der persönlichen Beratung und in neuen Online-Angeboten äußern.

Was heißt das für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bank?
Oswald Mair: Bei unserer Raiffeisenkasse arbeiten derzeit 64 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 27 Frauen und 37 Männer. Der neue Weg unserer Raiffeisenkasse bedeutet für unser Team keine unmittelbare Veränderung, da sich im Geschäftsgebaren nichts ändert. Wir verstehen uns weiterhin als Dienstleister unseres Tätigkeitsgebietes, dessen wirtschaftliche Entwicklung und Förderung Herzenssache sind. Gemeinsam versuchen wir den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen und nach unternehmerischen, aber auch sozialgesellschaftlichen Grundsätzen wertschöpfend und sinnstiftend zu agieren und dabei auf die Anliegen und Bedürfnisse einzugehen. Unser verantwortungsvolles Denken und Handeln ist auf die Werte Solidarität, Hilfe zur Selbsthilfe und Nachhaltigkeit ausgerichtet. Durch kontinuierliche Weiterbildung versuchen wir, den Anforderungen gerecht zu werden und gleichzeitig offen für Neues zu bleiben.

Worauf baut die Raika Ritten?
Oswald Mair: Unsere Raiffeisenkasse kann auf eine 126-jährige Geschichte zurückblicken. Damit wir auch in Zukunft erfolgreich bestehen können, müssen wir die Wettbewerbsfähigkeit sichern, mit interessanten, kostengünstigen und maßgeschneiderten Angeboten in der bekannten Transparenz aufwarten und den persönlichen, vertrauensschaffenden Kundenkontakt fördern. Wir müssen uns den Herausforderungen entsprechend weiterentwickeln, um im Dienst der Gemeinschaft als kompetenter und zuverlässiger Partner auftreten zu können. Wir wollen unser Tätigkeitsgebiet weiter aktiv mitgestalten, indem wir im wirtschaftlichen, kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich durch Sponsoring-Tätigkeit und Spenden wertvolle Initiativen jeglicher Art unterstützen.

Sie laden die Bevölkerung am Silvestertag zum Feiern ein.
Oswald Mair: Am Vormittag des 31. Dezembers laden wir alle Interessierten zu einem Umtrunk ein, um gemeinsam den Neuauftritt unserer Raiffeisenkasse einzuleiten und entsprechend zu feiern. In den vier Geschäftsstellen der Raika Ritten in Klobenstein, Oberbozen, Unterinn und Bozen stellen wir dabei unser neues Logo vor. Wir würden uns freuen, wenn uns an diesem Tag viele mit ihrem Erscheinen beehrten, um diesen Schritt gemeinsam zu setzen. Allen Geschäftspartnern, der gesamten Rittner Bevölkerung sowie den Gästen aus dem In- und Ausland wünsche ich auch im Namen des Verwaltungs- und Aufsichtsrates und unseres gesamten Mitarbeiterstabes erholsame Feiertage, einen guten Rutsch ins Neue Jahr, aber vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.

zurück
Raiffeisenkasse Ritten Gen.
Klobenstein
T. +39 0471 357500
Bozen
T. +39 0471 357590
Swift/BIC
CCRTIT2TRIT
Oberbozen
T. +39 0471 357516
Unterinn
T. +39 0471 357515
Empfänger-Code El. Rechnungen
ZS100U1
© 2018 Raiffeisenkasse Ritten Gen. | Str.-Nr. 00182850214 | Mwst-Nr. 02529020220