_
Stabil und sicher trotz Pandemie
Newsroom

Stabil und sicher trotz Pandemie

16.05.2021
Im Kalenderjahr 2020 war auch bei der Raiffeisenkasse Ritten die Corona-Pandemie Thema Nummer eins. Es waren herausfordernde Monate. Und doch steht die Genossenschaftsbank auf starken und stabilen Beinen. Der Verwaltungsrat wurde bei den Neuwahlen im April bestätigt.
Im vergangenen Kalenderjahr war auch bei der Raiffeisenkasse Ritten die Corona-Pandemie Thema Nummer eins. Inwieweit hat sich die Krise auf die Kundinnen und Kunden ausgewirkt? Wie wird die Bank künftig damit umgehen?
Peter Göller: Das Jahr 2020 war für uns alle ein schwieriges Jahr, sowohl privat als auch beruflich. Auch unsere Raiffeisenkasse musste sehr flexibel auf die neuen und großen Herausforderungen reagieren. Die Pandemie hat sich sowohl auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch auf die Organisation ausgewirkt. Viele unserer Kundinnen und Kunden haben das Angebot angenommen und eine Stundung ihrer Finanzierung beantragt. Wir konnten alle Stundungsanfragen schnell und unkompliziert bearbeiten und gewähren. Ein kleiner Beitrag, um zumindest die wirtschaftliche Situation etwas zu mildern. Viele Kundinnen und Kunden haben unsere Online-Angebote vermehrt genutzt. Wir haben einen deutlichen Anstieg an Zugriffen festgestellt. Wir haben aber immer versucht, die Schalterstellen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten offen zu halten. Hier kam es zu keinen nennenswerten Einschränkungen. Zu den Verwaltungsrats-Wahlen 2021: Aus alt wird neu, das Gremium wurde bestätigt.

Wie schätzen Sie dieses Ergebnis ein? Fühlt sich das Gremium in seiner Arbeit bestätigt?
Peter Göller: Die Bestätigung des bestehenden Vorstandes durch eine überwältigende Mehrheit der Mitglieder ist für uns eine riesige Freude und Genugtuung! Es zeigt, dass wir insgesamt eine gute Arbeit geleistet haben und die eingeschlagene Richtung der Bank von allen Mitgliedern mitgetragen wird. Wir bedanken uns sehr für das Vertrauen und werden mit noch größerem Einsatz weitermachen. Die ersten Jahre als Mitgliedsbank der Bankengruppe Cassa Centrale Banca (CCB) liegen hinter der Raiffeisenkasse Ritten.

Wie hat sich die Bank in der Gruppe eingelebt? Wo sehen Sie in Zukunft noch Verbesserungspotential?
Peter Göller: Die ersten Jahre waren im Wesentlichen ein Kennenlernen. Wir mussten einen enormen Qualitätssprung machen, da die Gruppe, der wir jetzt angehören, eine signifikante Bankengruppe ist. Sie unterliegt einer erhöhten Aufmerksamkeit und Kontrolle von Seiten der Europäischen Zentralbank und der Europäischen Bankenaufsicht. Das drückt sich für die Gruppe und letztendlich auch für uns in höheren Qualitätsanforderungen aus. Wir mussten einiges aufholen, sind jetzt auf einem sehr guten Punkt und starkes Mitglied einer starken Gruppe. Auch heuer wurde die Vollversammlung ausschließlich online abgehalten. Eine Kamera ist nicht derselbe Gesprächspartner wie ein Saal voller Mitglieder.

Was möchten Sie den Mitgliedern der Raiffeisenkasse Ritten deshalb noch auf den Weg geben?
Peter Göller: Zunächst möchten wir uns für die sehr starke Beteiligung an dieser Vollversammlung bedanken. Über 500 Mitglieder haben ihre Stimme abgegeben und für eine nie dagewesene Beteiligung gesorgt. Der gesamte Vorstand hofft jedoch, nächstes Jahr wieder eine Vollversammlung mit persönlicher Teilnahme abhalten zu können. Für die Mitglieder und uns ist die Vollversammlung der jährliche Höhepunkt des Genossenschaftswesens. Es ist uns ein großes Anliegen, wieder mit allen Mitgliedern direkt reden zu können.

Wie ist das Bilanzergebnis 2020 ausgefallen? Wie ist es zu interpretieren?
Peter Göller: Das Bilanzergebnis 2020 ist trotz Krise sehr zufriedenstellend. Wir haben Vorsorge für die kommenden Jahre getroffen und einen sehr vorsichtigen Bilanzansatz gewählt. Wir erwarten, dass die kommenden Jahre nicht einfacher werden und möchten für etwaige Schwierigkeiten gerüstet sein. Wir haben eine ausgezeichnete Eigenkapitalausstattung (TCR über 20 %) und eine der besten Kostenstrukturen im Vergleich zu allen anderen Banken, auch europaweit. Auf dieser Basis können wir sehr optimistisch in die Zukunft blicken.
zurück
Raiffeisenkasse Ritten Gen.
Klobenstein
T. +39 0471 357500
Bozen
T. +39 0471 357590
Swift/BIC
CCRTIT2TRIT
Oberbozen
T. +39 0471 357516
Unterinn
T. +39 0471 357515
Empfänger-Code El. Rechnungen
ZS100U1
© 2018 Raiffeisenkasse Ritten Gen. | Str.-Nr. 00182850214 | Mwst-Nr. 02529020220